« Hardware-Übersicht

Mai 28 2015


Der Telekom Speedport Entry 2 ist der preiswerteste VDSL-Router der Deutschen Telekom und wird seit Mai 2015 angeboten. Hierbei handelt es sich um den Nachfolger des Speedport Entry. Die neuste Version bietet, trotz seines günstigen Preises von nur 79,99 € (ohne Vertrag), eine gute Ausstattung samt VDSL-Vectoring Support und integrierter Telefon-Anlage. Der Router richtet sich vor allem an Einsteiger und preisbewusste Kunden. Auf Komfort-Funktionen, wie eine DECT-Schnittstelle für drahtlose Telefone, muss man dafür verzichten. Im folgenden Spezial erfahren Sie alle Details zum Telekom Speedport Entry 2.

 

Eigenschaften und Features des Speedport Entry 2
Hersteller und GerätebezeichnungTelekom Speedport Entry 2
unsterstützte BreitbandstandardsADSL, ADSL+, VDSL2, VDSL-Vectoring
VDSL-Datenrate bis zu 100 MBit
direkter Support von Glasfaser-Internet (FTTH)nein
Kompatibel zu Annex Jja
Netzwerk-Eigenschaften (LAN & WLAN)
WLAN-Standards802.11 b,g und n
Maximale Bruttodatenrate mit WLAN300 MBit/s
Unterstützte WLAN-Bänder2,4 GHz
WLAN-Gastzugang installierbarnein
WLAN-VerschlüsselungsstandardsWEP, WPA, WPA2
Gigabit LANnein
Anzahl der LAN-Anschlüsse2x Ethernet-LAN
Telefonie: Eigenschaften und Funktionen
Telefonanlage integriertja
Betrieb per Festnetz und Internet (VOIP)nur IP-Telefonie
DECT-Basisnein
Anschluss für analoge Telefone2x TAE
Anschluss für ISDNnein
HD-Telefonie möglichja, je nach Telefon
sonstiges
IPv6 Supportja
NAS-Fähignein
Leistungsaufnahme ca.unbekannt
Stromsparmodus für WLAN (WLAN-Eco)ja
als Mediaserver einsetzbarnein
geeignet für IPTVnein
USB-Anschlüsse auf Rückseitenein
Abmessung und Gewicht288 x 158 x 78 (BxTxH) bei 260 Gramm
weiteres Informationsmaterial
Datenblatt zum Download (PDF)» Datenblatt hier laden (PDF)
Handbuch zum Download (PDF)» Handbuch online als PDF noch nicht verfügbar
erhältlich bei» Deutsche Telekom in Verbindung mit den MagentaZuhause Tarifen

 

Der Speedport Entry 2 ist für alle gängigen DSL-Anschlüsse der Telekom geeignet. Neben dem klassischen ADSL2+ mit 16 MBit/s, unterstützt er auch das schnelle VDSL mit bis zu 50 MBit/s und sogar VDSL-Vectoring mit bis zu 100 MBit/s. Über die zwei Ethernet-LAN-Schnittstellen auf der Rückseite des Routers, gelangt die Internet-Verbindung zu den Endgeräten. Alternativ kann aber auch die eingebaute WLAN-Verbindung genutzt werden. Für Telefonie stehen zwei Anschlüsse auf der Rückseite bereit.

Schnelles Internet über VDSL-Vectoring

Trotz des günstigen Preises ist der Speedport Entry 2 durchaus zukunftssicher, da er das moderne VDSL-Vectoring unterstützt. Somit sind, je nach Verfügbarkeit, bis zu 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload über die Festnetz-Leitung nutzbar. Natürlich werden auch langsamere Leitungen unterstützt. Lediglich Internet über Kabel-TV oder Internet über einen direkten Glasfaser-Anschluss (FTTH) lassen sich mit dem Entry 2 nicht betreiben.

WLAN mit bis zu 300 MBit/s

Beim WLAN-Modul hat sich die Telekom für einen Kompromiss entschieden: Im Vergleich zu vielen anderen Router-Modellen, wie etwa dem Speedport Neo oder dem Speedport W724V, ist die maximale erzielbare Geschwindigkeit von 300 MBit/s sehr niedrig. Doch angesichts des sehr moderaten Preises und der Zielgruppe im Einstiegssegment, dürfte das für die allermeisten Käufer des Entry 2 auf jeden Fall ausreichend schnell sein. Technisch gesehen handelt es sich bei dem WLAN-Modul um einen Chipsatz für WLAN 802.11 b/g/n auf 2,4 GHz mit MIMO-Antennentechnik. Das 5 GHZ Band wird nicht unterstützt.

Telefonie über den IP-Anschluss

Am Telekom Speedport Entry 2 können bis zu zwei analoge Telefone angeschlossen werden. Die dafür nötigen TAE-Buchsen befinden sich auf der Rückseite des Routers. Je nach verwendetem Telefon ist auch HD-Voice, also eine deutlich verbesserte Sprachqualität, möglich. Da das Gerät keine integrierte DECT-Basis für drahtlose Telefone besitzt, muss man bei Bedarf eine externe DECT-Basis über die TAE-Buchsen anschließen. Viele handelsübliche Telefone kommen bereits mit einer DECT-Basis daher.

Preis und Verfügbarkeit

Neukunden und Bestandskunden mit Telekom VDSL-Tarif können den Speedport Entry 2 Router sowohl direkt bei der Telekom, als auch im Fachhandel erwerben. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 79,99 € ohne Vertrag. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, den Telekom Speedport Entry 2 über ein sogenanntes Endgeräte-Service-Paket monatlich zu bezahlen, dann wird keine Einmalzahlung fällig und man erhält den Router kostenlos zum Vertrag dazu. Der zusätzliche monatliche Preis für das Endgeräte-Service-Paket beläuft sich auf 2,45 €. Neukunden sparen ohnehin bei Bestellung hier unter www.telekom.de teils erheblich dank attraktiver Neukunden-Online-Rabatte.

 

» Telekom VDSL und Glasfaser-Tarife vergleichen

 


Schlagwörter: , , ,

3 Kommentare zu “Telekom Speedport Entry 2”

  1. Peter sagt:

    Ist das W-Lan denn schnell genug für VDSL oder wäre da ein W724v sinnvoller?

    Grüße,
    Peter

    • admin sagt:

      Hallo,
      nein WLAN-n ist für bis zu 300 MBit brutto ausgelegt. In der Praxis sind nette um die 150 MBit machbar. Das reicht also vollkommen für jeden VDSL-Anschluss.
      Viele Grüsse

  2. Marcel sagt:

    Bin seit 3 Tagen bei der Telekom und hab ne 100 VDSL Leitung die neu im Ortsteil verlegt wurde. Habe den entry 2 und bin mit der WLAN Sendeleistung echt unzufrieden 95-98 liegen an und über WLAN bleiben gerade mal 15-32 übrig je nach Entfernung. Laut Telekom sei das völlig okay und normal. Naja ich bin anderer Meinung. Wenn ich einen speedtest mache und 2 Meter neben dem Router sitze und es kommen nur max 32 raus is das echt mies oder? Werde mir wohl einen anderen Router besorgen müssen und den probieren…

Leave a Reply to admin






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de