WLAN für Profis

Besten Routerstandort für WLAN-Empfang per Software finden


WLAN optimal einrichten mit Profitools

Den idealen Platz für den WLAN-Router zu finden, ist eine nicht ganz leichte, aber wichtige Aufgabe. Fehler beim Aufbau und der Positionierung, können wertvolle Übertragungsleistung (im Down- und Uploadspeed) kosten und sogar zu Störungen führen. Wie etwa dem plötzlichen Abreißen der WLAN-Verbindung. Ärgerlich, wenn man gerade ein Video sieht oder einen großen Download tätigt. Neben allgemeinen Tipps zur Positionierung, die jeder leicht beherzigen kann, gibt es aber noch die folgende Profivariante. Machen Sie die WLAN-Empfangsqualität im ganzen Raum (oder Haus) sichtbar, mittels sogenannter Hotspot-Grafiken. Diese kennen Sie sicher von Aufnahmen bei Wärmebildfotos, wenn es darum geht heiße und kalte Zonen, z. B. einer Dämmwand, kenntlich zu machen. Nur das es in diesem Fall um die Funknetzwerkstärken geht.

Alles was Sie benötigen, ist ein Laptop, eine kostenlose Software und einen eingescannten Grundriss der Zimmer, die „vermessen“ werden sollen. In weniger als 30 Min. ist Ihre Karte fertig!


Gute Plätze, schlechte Plätze

WLAN Heatmap für Ihre Wohnung erstellen
© Copyright (c) 2000-2010 Ekahau, Inc. All rights reserved.

Im Folgenden wollen wir gemeinsam eine WLAN-Map erstellen. Das Ergebnis soll eine möglichst genaue Kartierung Ihrer Wohnung zum WLAN-Empfang sein. Auf diesem Weg finden Sie heraus, wo WLAN-Geräte keinesfalls stehen sollten und wo ideale Plätze sind. Denn die Empfangsqualität kann mit jedem Meter, durch dutzende Umwelteinflüsse, stark schwanken. Das sind zum einen Reflektionen, Interferenzen und Störungen durch andere Elektrogeräte in der Umgebung.


WLAN-Map erstellen - los geht’s

Planen Sie rund 30 Minuten für die Aktion ein. Zu allererst benötigen wir noch den Laptop! Laden Sie bitte im nächsten Schritt die Kartierungs-Software runter. Das Tools namens “Ekahau HeatMapper“ ist kostenlos und schnell installiert. Die Installation muss auf dem Laptop erfolgen! Das Programm ist seit Ende 2010 (ab Version 1.1) übrigens endlich auch für 64 Bit Betriebssysteme, wie Windows 7 64 Bit, erhältlich.


Ekahau Heatmapper Installation Screen

Installation von Ekahau Heatmap | Screenshot


Nun brauchen wir noch einen Grundrissplan von Ihrer Wohnung. Wenn diese gefunden ist, einscannen als Bild-Datei (.jpg) speichern. Anschließend muss das Bild vom Grundriss im Ekahau Heatmapper geöffnet werden. Wer absolut keinen auftreiben kann, hat alternativ in der Software die Möglichkeit, den Grundriss zu skizzieren …

Grundrissplan in Ekahau Heatmap laden | Screenshot


Messpunkte erstellen

Im Folgenden machen wir nichts anderes, als möglichst viele Messpunkte im Zimmer zu erstellen. Positionieren Sie im Programm die Mouse an Ihren Start-Standpunkt und begeben sich selbst mit dem Laptop dorthin. Zum Beispiel der Eingangstür des Raumes. Mit der rechten Mousetaste geben Sie dem Programm den Befehl die Messung der WLAN-Qualität an Ihrem Standpunkt durchzuführen. Gehen Sie nun schrittweise den Raum ab und ziehen mit der Mouse im Programm den Pfad Ihrer Route nach. Je mehr Messwerte Sie von Punkten im Raum erstellen, desto genauer wird später die Heatmap-Karte Ihrer WLAN-Empfangsqualität. Los geht’s!


Das Ergebnis sollte zum Schluss eine Verteilung der Qualität im Raum zeigen. Dunkles Grün signalisiert sehr guten Empfang. Je heller das Grün wird mit Übergang zu Geld und Orange, desto schlechter ist der WLAN-Empfang in diesen Bereichen. Rot sind praktisch „WLAN-tote-Zonen“ und sollten für die Standortwahl gänzlich gemieden werden.


Nützliche Tipps für mehr Internet- und Downloadleistung

» weitere Tipps zur Routerpositionierung
» Störquellen umgehen - schalten Sie auf 5 GHz
» VDSL und DSL optimieren und schneller machen
» Speedtest starten - wie schnell ist Ihr Anschluss?
» KBit/s, MBit/s und MB/s - so schnell ist Ihr Anschluss

Video vom Hersteller über den Heatmapper




Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de